Unsere Seitie verwendet Cookies.

News

Hunde bei Hitze nicht überfordern:

Hunde bei Hitze nicht überfordern:

So sorgen Sie für sommerliche Erfrischungen

Im Sommer gehört schwitzen für uns Menschen dazu. Für Hunde nicht, da diese nicht schwitzen können. Damit nun trotzdem gewährleistet, dass der Hund abkühlen kann, ist es zu empfehlen immer wieder Pause während dem Toben und Spielen einzulegen. Damit der Hund auch unterwegs genug Flüssigkeit zu sich nimmt, sollte man immer eine Flasche mit frischem Wasser dabeihaben.

Außerdem empfiehlt sich die Verwendung von einem Kühlnapf. In diesen speziellen Näpfen bleibt das Wasser sauerstoffreicher und somit länger frisch.

Zu dieser Zeit bevorzugen Hunde kühle Flächen als Liegeplatz. Sollten diese am Plätzchen des Hundes nicht natürliche gegeben sein, dann kann mit einer Kühlmatte nachhelfen. Diese gibt es in verschiedenen Größen, somit ist für jeden Hund eine dabei.

Abschließend kann man wohl sagen, dass sich viele Hunde darüber freuen im kühlen Nass zu plantschen. Vielleicht im eigenen Gartenteich oder auch in einem speziellen Hundepool.

Weiterlesen …

Klare Sache:

Klare Sache:

Sommertreffpunkt Gartenteich

Im Sommer gemütlich am eigenen Gartenteich sitzen. Gibt es etwas Schöneres?

Der Gartenteich sollten dann aber schon glasklares Wasser aufweisen.

Die nützlichen Bakterien im Teichfilter leisten im Sommer Schwerstarbeit. Da sie die Nährstoffe, die Futterreste, Fäkalien, Moderreste und tote Insekten in den Teich tragen, abbauen. Im diesen Prozess zu unterstützen, empfiehlt es sich einen Skimmer zu installieren. Dieser entfernt zum einen die Schwebealgen an der Wasseroberfläche, zum anderen aber auch alles andere das, an Verschmutzungen, auf dem Wasser landet.

 

Weiterlesen …

Weil Katzen Naschkatzen sind:

Weil Katzen Naschkatzen sind:

Lecker ja - aber auch gesund?

Katzenbesitzer kennen es, ein Futter wird begierig gefressen und ein anderes stehen gelassen. Bei der Auswahl ihres Futters sind Katzen recht eigenwillig. Nur nicht alles was der Katze schmeckt, ist auch gesund. Hier muss der Besitzer den Überblick behalten und für die artgerechte und gesunde Ernährung seiner Katze sorgen.

Ist beispielsweise eine Katze übergewichtig, dann sollte mehr Bewegungsanreiz geschaffen werden. Zusätzlich sollte auf eine ausgewogene diätische Ernährung umgestellt werden. Wird in erste Linie Trockenfutter gefüttert, dann muss eine ausreichende Versorgung mit Wasser gewährleistet sein. Da es ansonsten die Nierenfunktion der Katze in Mitleidenschaft gezogen wird.

Weiterlesen …